němčina

Abendland – 

[1] durch Antike und Christentum geprägter geographischer Bereich: der WestenHerkunft:Der Begriff Abendland bezeichnet seit dem 16. Jahrhundert zunächst in räumlicher, später auch in kultureller Hinsicht die im Mittelalter entstandene Kulturgemeinschaft der westeuropäischen Völker, die durch die griechisch-römische Antike einerseits und das Christentum andererseits entscheidend geprägt wurde.[1] Im Deutschen seit dem 18. Jahrhundert ideologisch (und nicht mehr nur geographisch) gebraucht.[2]Der Begriff Abendland findet sich 1529 erstmals bei Caspar Hedio in der Pluralform „Abendlender“ als Lehnübersetzung für „Okzident“ [Quellen fehlen].Determinativkompositum aus den Substantiven Abend und LandSynonyme:[1] Okzident, der WestenGegenwörter:[1] Morgenland, Orient, Naher OstenOberbegriffe:[1] Europa, Weltteil, WeltenteilBeispiele:[1] „Mit dem Untergang von Byzanz verliert der Begriff Abendland im durchschnittlichen Sprachgebrauch seinen Gegenbegriff und geht so in den Begriff ‚Europa’ über … Heute soll Abendland begrifflich oft die … christlich-religiöse Kultureinheit des Mittelalters und ihre Fortwirkung abheben von der säkularisierten Geschichte des späteren Europas“[3]Redewendungen:Morgenland und Abendland -Geflügelte Worte:der Untergang des Abendlandes (kulturphilosophisches Hauptwerk von Oswald Spengler)Charakteristische Wortkombinationen:[1] christliches Abendland

Zdroj: Abendland – Wiktionary

Categories: němčina

Tagged as: , ,

komentář